Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Radiofrequency radiation (900 MHz) induces Egr-1 gene expression and affects cell-cycle control in human neuroblastoma cells. med./bio.

[Hochfrequenz-Befeldung (900 MHz) induziert Egr-1-Genexpression und beeinflusst die Kontrolle des Zellzyklus in humanen Neuroblastom-Zellen].

Veröffentlicht in: J Cell Physiol 2007; 213 (3): 759-767

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Diese in vitro-Studie wurde durchgeführt, um die Wirkungen eines 900 MHz-modulierten Hochfrequenz-Feldes auf die Lebensfähigkeit menschlicher Neuroblastom-Zellen zu untersuchen.

Hintergrund/weitere Details

Die Zelllebensfähigkeit wurde über die Zellproliferation, den Zellzyklus-Verlauf, die Expressions-Bestimmung von Genen, die an der Zellproliferation oder Apoptose beteiligt sind (egr-1, p53, Apoptose-Hemmer: bcl-2, survivin) bis hin zu der Charakterisierung molekularer Prozesse der Enzymaktivität ausgewertet. Der untersuchte Transkriptionsfaktor egr1 ist ein Gen, das für die Zellproliferation, die Zelldifferenzierung und die Apoptose wichtig ist. Gesteigerte egr-1-Expression und das hierdurch induzierte Egr-1-Protein ist ein starker Transkriptions-Aktivator der Schlüssel-Gene im Signalweg des Zelltods.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5, 15, 30 min, 6 oder 24 h

Allgemeine Informationen

Lovisolo GA, Asta D, Ciammetti L, Mancini S, Marino C, Pinto R, D'Inzeo G. 2000. In vitro exposure system operating at 900 and 1800 MHz. In: Kostarakis P, Stavroulakis P, editors. Proceeding of Millennium International Workshop on Biological Effects of Electromagnetic field. Heraklion, Crete, Greece, 17-20 October, pp 169-175.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 5, 15, 30 min, 6 oder 24 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Zusatzinfo

GSM modulated

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • WPC antenna and signal generator with Proportional Integral Derivative algorithm to stabilize power
Kammer The RF exposure system was based on a wire patch cell (WPC) antenna [Laval et al., 2000] and assembled as described in [Lovisolo et al., 2000]. Two WPCs were located in the same incubator for blinded RF and sham exposure. The absence of any interference between the two WPCs was experimentally confirmed.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Sixteen hours prior to RF exposure, cells in logarithmic growth were aliquoted from a single parental flask into individual 35-mm Petri dishes. The temperature of the dishes was maintained at 37 ± 1 °C by an appropriate cooling system [Ardoino et al., 2004]. The exposure system was turned on at least 30 min before the experiment, and the temperature in the incubator was monitored with a thermocouple probe (sensitivity ± 0.1 °C) during the exposure.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 23 V/m Effektivwert berechnet - -
SAR 1 W/kg Mittelwert berechnet - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Hochfrequenz-Exposition bewirkte eine signifikante Verminderung der Zelllebensfähigkeit und Zellproliferation nach 24 Stunden. Während der Exposition stieg die egr-1-Genexpression innerhalb von 5 Minuten signifikant an, ein Maximum nach 15 Minuten und nach 6 Stunden Basiswerte erreichend. Die Enzymaktivitäten der MAPK-Subtypen verhielten sich ähnlich.
Bei den über 24 Stunden exponierten Zellen zeigten sich Apoptose-Zeichen im Zellzyklus-Verlauf. Dies wurde von einer signifikant verminderten Genexpression der untersuchten Apoptose-Hemmer bcl-2- und survivin begleitet.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel