Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of long term exposure to a 2G cell phone radiation (900 - 1900 MHz) on mouse testis. med./bio.

[Wirkungen einer Langzeit-Exposition bei einer 2G-Mobiltelefon-Befeldung (900 -1900 MHz) auf Mäusehoden].

Veröffentlicht in: Int J Sci Res (Raipur) 2014; 3 (9): 523-529

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer chronischen Exposition von Mäusen bei einem 900-1900 MHz elektromagnetischen Feld (2G) auf die Hoden untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

21 Tage alte Mäuse wurden in die folgenden Gruppen eingeteilt (je n=3): Exposition bei dem elektromagnetischen Feld für 1) 30, 2) 60, 3) 90, 4) 120, 5) 150 und 6) 180 Tage. Für jede Expositions-Gruppe wurde eine separate Schein-Expositions-Gruppe genutzt (je n=3 Mäuse). Die Mäuse wurden jeweils 24 Stunden nach dem Ende der Exposition getötet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900–1.900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 30 Tage
  • SAR: 1,69 W/kg
Exposition 2: 900–1.900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 60 Tage
  • SAR: 1,69 W/kg
Exposition 3: 900–1.900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 90 Tage
  • SAR: 1,69 W/kg
Exposition 4: 900–1.900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 120 Tage
  • SAR: 1,69 W/kg
Exposition 5: 900–1.900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 150 Tage
  • SAR: 1,69 W/kg
Exposition 6: 900–1.900 MHz
Expositionsdauer: intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 180 Tage
  • SAR: 1,69 W/kg

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 30 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer cages with a temperature of 22 ± 1°C and 60% relative humidity
Aufbau 18 mice were exposed in a cage; cell phone was placed under cage roof at a distance of 5 cm to the floor; phone was put in non-vibrating, silent, do not disturb (DND) and auto answer activated mode and was rung upon from another cell phone
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,69 W/kg - gemessen 10 g -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 60 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,69 W/kg - gemessen 10 g -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 90 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,69 W/kg - gemessen 10 g -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 120 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,69 W/kg - gemessen 10 g -

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 150 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,69 W/kg - gemessen 10 g -

Exposition 6

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 2 Minuten jede halbe Stunde (ingesamt 48 Minuten pro Tag) für 180 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,69 W/kg - gemessen 10 g -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vergleich zu schein-exponierten Mäusen war das Körpergewicht nach 30, 60 und 120 Tagen Exposition (Gruppe 1, 2 und 4) signifikant reduziert, das durchschnittliche Hoden-Gewicht war in allen Expositions-Gruppen mit Ausnahme der Gruppe 4 signifikant reduziert und das durchschnittliche Hoden-Volumen war in den Gruppen 1-3 signifikant reduziert.
Bei der histologischen Auswertung war die durchschnittliche Dichte der Samenkanälchen in allen Expositions-Gruppen, mit Ausnahme der Gruppe 1, im Vergleich zu den Schein-Expositions-Gruppen signifikant niedriger, der durchschnittliche Durchmesser der Samenkanälchen war in allen Expositions-Gruppen, mit Ausnahme der Gruppe 2, signifikant verringert und die Anzahl an Sertoli-Zellen/Samenkanälchen und Leydig-Zellen war in allen Expositions-Gruppen signifikant reduziert. Für den Hoden-Biopsie-Score nach Johnson und den Testosteron-Spiegel wurden alle Expositions-Gruppen gepoolt ausgewertet und es wurden signifikant weniger Testosteron im Serum und leichte histologische Veränderungen im Vergleich zu schein-exponierten Tieren gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine chronische Exposition von Mäusen bei einem 900-1900 MHz elektromagnetischen Feld (2G) schädliche Wirkungen auf die Histologie und Funktion der Hoden haben könnte, was wiederum Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel