Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Mobile phone radiation during pubertal development has no effect on testicular histology in rats. med./bio.

[Felder eines Mobiltelefons während der pubertären Entwicklung haben keinen Einfluss auf die Histologie des Hodens bei Ratten].

Veröffentlicht in: Toxicol Ind Health 2016; 32 (2): 328-336

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Hochfrequenz-Exposition, emittiert von einem Mobiltelefon, auf die Hoden von Ratten während der pubertären Entwicklung untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Für diese Untersuchung wurden 6 Ratten exponiert und 6 Ratten schein-exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 890–915 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 1 Stunde/Tag für 45 aufeinanderfolgende Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 890–915 MHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer 1 Stunde/Tag für 45 aufeinanderfolgende Tage
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer mobile phone in talking mode was kept in a wooden cage sized 10.16 cm * 5.08 cm * 2.54 cm, rats were free to move in this cage during the exposure period
Aufbau exposed animals and control animals were brought back to the home room following exposure/sham exposure
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Control animals were exposed to a mobile phone without battery in a similarly sized cage for the same period in a separate, similar room
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,48 W/kg Mittelwert geschätzt - -
Leistung 2 W Spitzenwert - - -

Referenzartikel

  • Ragbetli MC et al. (2010): The effect of mobile phone on the number of Purkinje cells: a stereological study.
  • Narayanan SN et al. (2010): Effect of radio-frequency electromagnetic radiations (RF-EMR) on passive avoidance behaviour and hippocampal morphology in Wistar rats.
  • Mailankot M et al. (2009): Radio frequency electromagnetic radiation (RF-EMR) from GSM (0.9/1.8GHz) mobile phones induces oxidative stress and reduces sperm motility in rats.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die histopathologische Untersuchung der Hoden ergab keine signifikanten Unterschiede zwischen den exponierten und den schein-exponierten Ratten. Außerdem traten keine Unterschiede bezüglich Apoptose, Zellproliferation, Gewicht, Länge und Breite der Hoden sowie zwischen den Blut-Parametern auf.
Die Autoren schlussfolgern, dass die Hochfrequenz-Exposition, emittiert von einem Mobiltelefon keine schädliche Wirkung auf die Hoden von Ratten während der pubertären Entwicklung hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel