Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Biological and morphological effects on the reproductive organ of rats after exposure to electromagnetic field. med./bio.

[Biologische und morphologische Wirkungen auf das Reproduktionsorgan von Ratten nach elektromagnetischer Befeldung].

Veröffentlicht in: Saudi Med J 2005; 26 (3): 405-410

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die biologischen und morphologischen Wirkungen von elektromagnetischen 900 MHz Hochfrequenz-Feldern auf Ratten-Hoden untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: taglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag, 5 Tage/Woche fur 4 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer taglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag, 5 Tage/Woche fur 4 Wochen
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The exposure system consisted of a ventilated plastic tube cage (12 cm long, 5.5 cm in diameter) and a dipole antenna.
Aufbau The whole body of the rat was positioned in close contact above the dipole antenna.
Zusatzinfo Controls rats were fed under the same environmental conditions as the exposure group.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2 W Spitzenwert - - -
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² Mittelwert gemessen - ? 0,4 mW/cm?

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Gewicht der Hoden, die Hoden-Biopsie-Punkte-Auswertung ("Johnson Score") und der Prozentsatz von interstitiellem Gewebe gegenüber dem gesamten Hoden-Gewebe waren bei der exponierten Gruppe nicht signifikant unterschiedlich im Vergleich zur Kontroll-Gruppe. Allerdings waren der Durchmesser der Samenkanälchen und die durchschnittliche Höhe des Keimepithels bei den exponierten Tieren signifikant vermindert. Bei exponierten Ratten gab es eine signifikante Abnahme beim insgesamten Serum-Testosteron-Gehalt, aber im Vergleich zu der Kontroll-Gruppe gab es bei der exponierten Gruppe keine signifikante Verminderung bei den Gehalten von Plasma-luteinisierendem Hormon und follikelstimulierendem Hormon.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die biologischen und morphologischen Wirkungen, ausgehend von einer 900 MHz elektromagnetischen Hochfrequenz-Befeldung, die Vermutung einer nachteiligen Wirkung auf die Spermatogenese und das Keimepithel nicht unterstützen. Die morphologischen Hoden-Veränderungen beruhen möglicherweise auf hormonellen Veränderungen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel