Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The effects of simultaneous combined exposure to CDMA and WCDMA electromagnetic fields on rat testicular function. med./bio.

[Die Wirkungen einer gleichzeitigen kombinierten Exposition bei CDMA und WCDMA elektromagnetischen Feldern auf die Hoden-Funktion von Ratten].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2012; 33 (4): 356-364

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer kombinierten Exposition bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (WCDMA und CDMA) auf die Hoden-Funktion von Ratten untersucht werden (insbesondere in Hinblick auf die Spermatogenese).

Hintergrund/weitere Details

Es wurden 50 männliche Ratten genutzt, die zufällig auf vier Gruppen verteilt wurden: Käfigkontrolle (n=5), Schein-Expositions-Gruppe (n=20), kombinierte Hochfrequenz-Expositions-Gruppe (n=20) oder Gammastrahlungs-Expositions-Gruppe (als Positivkontrolle, 5 Gy, n=5).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 848,5–1.950 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 45 Min./Tag, 5 Tage/Woche während 12 Wochen

Allgemeine Informationen

rats were treated in four groups: i) cage control ii) sham exposure iii) RF exposure iv) exposure to gamma rays

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 848,5–1.950 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 45 Min./Tag, 5 Tage/Woche während 12 Wochen
Zusatzinfo 848.5 MHZ = CDMA 1950 MHz = WCDMA
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 2295 mm x 2293 mm x 1470 mm reverberation chamber with 2.3 mm thick stainless steel walls as exposure chamber
Aufbau five 420 mm x 260 mm x 180 mm polycarbonate cages with two rats each placed inside the reverberation chamber; rats exposed simultaneously to WCDMA and CDMA
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 30 W - - - CDMA
Leistung 18 W - - - WCDMA
SAR 2 W/kg Mittelwert über Masse berechnet Ganzkörper WCDMA
SAR 2 W/kg Mittelwert über Masse berechnet Ganzkörper CDMA
SAR 4 W/kg Mittelwert über Masse berechnet Ganzkörper insgesamt für die kombinierte Exposition bei CDMA und WCDMA

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden während der Spermatogenese der Ratten, die gleichzeitig bei hochfrequenten CDMA- und WCDMA-elektromagnetischen Feldern bei einem SAR-Wert von jeweils 2 W/kg (insgesamt 4 W/kg) für 12 Wochen exponiert wurden, keine signifikanten Unterschiede in der Hoden-Funktion gefunden, einschließlich der Spermien-Anzahl im Nebenhodenschwanz, der MDA-Konzentration in den Hoden und Nebenhoden, der Häufigkeit der Spermatogenese-Stadien oder der Anzahl der apoptotischen Zellen in jedem Hoden.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine gleichzeitige Exposition bei 848,5 MHz und 1950 MHz hochfrequenten elektromagnetischen Feldern keine nachteiligen Wirkungen auf das männliche Fortpflanzungssystem hat, wie in diesem Spermatogenese-Ratten-Modell gezeigt wurde.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel