Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Influence of 50 Hz magnetic field on sex hormones and other fertility parameters of adult male rats. med./bio.

[Einfluss eines 50 Hz Magnetfelds auf die Sexualhormone und andere Fertilitäts-Parameter bei adulten männlichen Ratten].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2006; 27 (2): 127-131

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen eines extrem niederfrequenten Magnetfelds auf die Sexualhormone und andere Fertilitäts-Parameter adulter männlicher Ratten untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 18 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 18 Wochen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Spule(n)
  • see setup details
Kammer Two identical exposure systems were built, one for exposure and one for the control animals. The exposure system and the control system were separated by 3.5 m to reduce any stray fields. Rats were randomly split in two cages (48 x 26 x 15 cm; length x breadth x height) made of polypropylene. Control rats were placed in two cages located in the center of the control system (without magnetic field).
Aufbau The magnetic field was arranged and produced by sets of rectangular coils similar to that reported by Juutilainen et al. [1987] publication id 3704. Details of the experimental set up have been reported by Al-Akhras et al. [2001] publication id 6741 and Elbetieha et al. [2002] publication id 8513.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 25 µT Effektivwert gemessen - ± 1 µT

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es gab keine signifikanten Wirkungen auf das aboslute Körpergewicht und das Gewicht der Hoden der exponierten Tiere. Allerdings waren die Gewichte der Samenbläschen und der Vorhaut-Drüsen in den exponierten Ratten signifikant vermindert.
In der exponierten Gruppe wurde eine signifikante Verminderung der Spermien-Anzahl aufgedeckt.
Darüber hinaus gab es während der 18-wöchigen Expositions-Dauer keine signifikanten Wirkungen auf die Serum-Gehalte des männlichen follikelstimulierenden Hormons. Auf der anderen Seite gab es nach der 18-wöchigen Exposition einen signifikanten Anstieg in den Serum-Gehalten des männlichen luteinisierenden Hormons, wohingegen die Testosteron-Gehalte lediglich nach 6 und 12 Wochen Exposition signifikant vermindert waren.
Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Langzeit-Exposition bei extremer Niederfrequenz nachteilige Wirkungen auf die Fertilität und Reproduktion von Säugetieren haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel