Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Testicular development evaluation in rats exposed to 60 Hz and 1 mT electromagnetic field. med./bio.

[Bewertung der Hoden-Entwicklung bei Ratten, exponiert bei einem elektromagnetischen Feld mit 60 Hz und 1 mT].

Veröffentlicht in: J Appl Toxicol 2011; 31 (3): 223-230

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Ratten bei niederfrequenten elektromagnetischen Feldern während der kritischen Phase der Hoden-Entwicklung (vom 13. Tag der Gestation bis zum 21. postnatalen Tag) untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Sechs trächtige Ratten dienten als Kontrollgruppe und sieben trächtige Ratten wurden vom 13. Tag der Gestation an exponiert. Nach der Geburt wurden 12 neonatale männliche Ratten weiterhin bis zum 21. postnatalen Tag exponiert und 12 andere Ratten wurden unter denselben experimentellen Bedingungen gehalten, außer der elektromagnetischen Feld-Exposition (Kontrollgruppe).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: dreimal 30 Min./Tag zwischen dem 13. Tag der Trächtigkeit und dem 21. Tag nach der Geburt

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer dreimal 30 Min./Tag zwischen dem 13. Tag der Trächtigkeit und dem 21. Tag nach der Geburt
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Helmholtz coils connected in parallel; pregnant female rats placed individually in a cylindrical compartment of polyvinyl chloride (PVC) located centrally between two Helmholtz coils; pups placed on a PVC drawer connected to the cylindrical compartment
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT - gemessen - -

Referenzartikel

  • Ramadan LA et al. (2002): Testicular Toxicity Effects of Magnetic Field Exposure and Prophylactic Role of Coenzyme Q10 and L-Carnitine in Mice.
  • Boorman GA et al. (1999): Chronic toxicity/oncogenicity evaluation of 60 Hz (power frequency) magnetic fields in F344/N rats.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten eine Abnahme bei den folgenden Parametern: Durchmesser und Fläche der Samenkanälchen, Höhe des Samenkanälchen-Epithels, insgesamtes Volumen der Samenkanälchen, des Kanälchen-Lumens, des Samenkanälchen-Epithels und der Leydig-Zellen.
Im Gegensatz dazu wurde ein Anstieg beim Volumen der Bindegewebe-Zellen und der Blutgefäße gefunden.
Das Plasma-Testosteron, die Sertoli-Zell-Population, die Samenkanälchen-Länge und der Gonadosomatische Index veränderten sich nicht unter der elektromagnetischen Feld-Exposition.
Zusammenfassend zeigten die Ergebnisse, dass die Ratten, die vom 13. Tag der Gestation bis zum 21. postnatalen Tag bei dem elektromagnetischen 60 Hz-Feld exponiert waren, Veränderungen in den Hoden aufwiesen, was darauf hindeutet, dass elektromagnetische Felder eine verzögerte Hoden-Entwicklung begünstigen könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel