Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Influence of electromagnetic fields on reproductive system of male rats. med./bio.

[Einfluss elektromagnetischer Felder auf das Reproduktionssystem männlicher Ratten].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2013; 89 (3): 147-154

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung von einem 10 GHz elektromagnetischen Feld auf das Fortpflanzungssystem von männlichen Ratten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

70 Tage-alte Ratten wurden exponiert (n=6) oder schein-exponiert (n=6). Nach dem Ende des Experimentes wurde den Ratten Blut entnommen für einen Mikronukleus-Test, die Bestimmung des Testosteron-Gehaltes und um Chromosomenaberrationen zu untersuchen. Außerdem wurden die Spermien für die Bestimmung der Caspase-3-Aktivität, für die Durchführung eines Comet-Assays und morphologische Untersuchungen entnommen. Die Experimente wurden dreifach durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 10 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h/Tag für 45 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 10 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h/Tag für 45 Tage
Modulation
Modulationsart nicht spezifiziert
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer rats placed in Plexiglas cages, ventilated with 1 cm diameter holes; the cages were pasted with anechoic material (top was not covered)
Aufbau exposure cage was placed vertically below the antenna, so that all animals were exposed homogeneously with the same power level
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,21 mW/cm² Maximum gemessen - -
SAR 0,014 W/kg Maximum berechnet Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es zeigte sich, dass in der exponierten Gruppe die Häufigkeit des Auftretens von Mikronuklei statistisch erhöht war im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe. Im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe wurden in der exponierten Gruppe keine Abnormalitäten in der Anzahl und Struktur der Chromosomen gefunden. Im Comet-Assay wurden in den exponierten Proben ein signifikant längerer Schweif und eine höhere Schweif-Intensität im Vergleich zu schein-exponierten Proben gefunden. Es wurde eine signifikant erhöhte Caspase-3-Aktivität in den Spermien der exponierten Gruppe, verglichen mit der schein-exponierten Gruppe, festgestellt. Die Samenkanälchen der exponierten Gruppe zeigten einen signifikant reduzierten Durchmesser im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe. Im Vergleich zu schein-exponierten Tieren verringerte sich der Serum-Testosteron-Gehalt signifikant in exponierten Tieren. Das durchschnittliche Gewicht der Hoden war in der exponierten Gruppe im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe signifikant erniedrigt.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Spermien von Ratten durch 10 GHz elektromagnetische Felder beschädigt werden könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel