Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The Effect of Chronic Exposure to 835.62 MHz FDMA or 847.74 MHz CDMA Radiofrequency Radiation on the Incidence of Spontaneous Tumors in Rats. med./bio.

[Die Wirkung chronischer Exposition bei 835.62 MHz FDMA oder 847.74 CDMA Hochfrequenz-Befeldung auf die Inzidenz spontaner Tumoren bei Ratten].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2003; 160 (2): 143-151

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine Dauer-Exposition bei hochfrequenten Feldern von Handys die Inzidenz spontaner Tumore bei Ratten erhöht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 835,62 MHz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 4 h/Tag, 5 Tage/Woche, über 2 Jahre
Exposition 2: 847,74 MHz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 4 h/Tag, 5 Tage/Woche, über 2 Jahre

Allgemeine Informationen

Rats were randomly placed into three groups: Sham, FDMA exposure and CDMA exposure.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 835,62 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 4 h/Tag, 5 Tage/Woche, über 2 Jahre
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

FMCW, FDMA

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • signal generator, standard telecom antennas
Kammer The design of the exposure equipment has been described in [Moros et al., 1998]. Four chamberettes designed for the exposure of 40 rats each were equipped with four carousels (pseudo-random placement) and four central (standard telecom) antennas providing the EMF signal.
Aufbau A rat was placed in a clear acrylic restraint cylinder (four different sizes) and a retainer piece was secured to the back of the device. Ten restraint devices were then arranged symmetrically around the antenna on a carousel in the same (initially randomised) sequence every day. Any partially filled trays (due to died or killed rats) were completed with equivalent phantoms.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1,5 W Mittelwert über Zeit gemessen - ± 0,25 W
SAR 1,3 W/kg Mittelwert über Zeit gemessen Gehirn ± 0,5 W/kg

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 847,74 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 4 h/Tag, 5 Tage/Woche, über 2 Jahre
Modulation
Modulationsart s. Zusatzinfo
Zusatzinfo

O-QPSK modulated, centered around 847.74 MHz, and spread over 1.288 MHz, CDMA

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1,5 W Mittelwert über Zeit gemessen - ± 0,25 W
SAR 1,3 W/kg Mittelwert über Zeit gemessen Gehirn ± 0,5 W/kg

Referenzartikel

  • Moros EG et al. (1999): Compact shielded exposure system for the simultaneous long-term UHF irradiation of forty small mammals. II. Dosimetry.
  • Moros EG et al. (1998): A compact shielded exposure system for the simultaneous long-term UHF irradiation of forty small mammals: I. Electromagnetic and environmental design.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es gab weder bei Männchen noch bei Weibchen irgendeiner Gruppe signifikante Unterschiede bei den letztendlichen Überlebenstagen oder beim Körpergewicht. Es wurden für keinen Tumor in keinem Organ signifikante Unterschiede zwischen behandelten und schein-exponierten Ratten gefunden. Die Autoren schließen daraus, dass hochfrequente FDMA oder CDMA-Befeldung keine signifikante Wirkung auf die Inzidenz spontaner Tumore in Ratten hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel